Soziales Geld vom Land für die Jugendarbeit

Stuttgart / eb 07.03.2017

Das Sozialministerium rechnet damit, dass es im April 2017 Mittel zur Weiterförderung des Projekts „Auf- und Ausbau von lokalen Bildungsnetzen“ (Lobin) freigeben kann. In einem Schreiben, das vergangene Woche  an die Träger ging, heißt es, dass die Projektförderung weitergehen soll. Der Ministerrat müsse der Freigabe der Mittel  aber noch zustimmen. Das Ministerium sei sehr zuversichtlich, dass das Kabinett zustimmen werde, sagte eine Sprecherin. Das Fortführen der Lobin-Projekte gemeinsam mit den Jugendverbänden sei angesichts der strikten Einsparvorgaben „nicht selbstverständlich und ein großer Erfolg“.

Jugendverbände hatten – wie berichtet – wegen ausstehender Förderzusagen das Aus für die Projekte befürchtet. Es geht um eine bessere Zusammenarbeit von Kindertageseinrichtungen, Schulen und Trägern der Jugendbildung in den Kommunen.