Freiburg Freiburg will Tempolimit auf der Bundesstraße 31

Ein Verkehrsschild begrenzt auf einer Straße den Verkehr auf 30 Kilometer pro Stunde. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv
Ein Verkehrsschild begrenzt auf einer Straße den Verkehr auf 30 Kilometer pro Stunde. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv © Foto: Frank Rumpenhorst
Freiburg / DPA 29.06.2018

Auf der stark befahrenen Bundesstraße 31 durch Freiburg soll nach dem Willen der Behörden der Verkehr künftig langsamer fließen. Das bislang nur nachts geltende Tempolimit von 30 Kilometern pro Stunde (km/h) solle künftig auch tagsüber gelten, teilte das Rathaus am Freitag mit. Bislang ist tagsüber maximal Tempo 50 erlaubt. Die Geschwindigkeitsbegrenzung diene dem Lärmschutz. Die Stadt sei sich darin mit der vom Land beauftragten Genehmigungsbehörde, dem Regierungspräsidium Freiburg, einig. Stimme Stuttgart zu, könne das Tempolimit im Herbst in Kraft treten.

Die B 31 ist eine der wichtigsten Ost-West-Verbindungen im Land. In Freiburg führt sie direkt durch die Stadt. Auch andernorts entlang der Strecke gelten Geschwindigkeitsbegrenzungen. In Hagnau am Bodensee zum Beispiel darf auf der B 31 generell nur 30 km/h gefahren werden. In Friedrichshafen gilt diese Regel, ähnlich wie bislang in Freiburg in der Nacht. So sollen Anwohner geschützt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel