Die baden-württembergische FDP will so schnell wie möglich wieder Regierungsverantwortung übernehmen. Man sei grundsätzlich zu einer Deutschlandkoalition mit CDU und SPD bereit, sollte die grün-schwarze Koalition zerbrechen, sagte FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke der „Heilbronner Stimme“ und dem „Mannheimer Morgen“. „Wir sind mit allen Parteien des demokratischen Verfassungsbogens, dazu zählen CDU, SPD und die Grünen, jederzeit bereit, über Regierungsbeteiligungen zu sprechen. Aber nur dann, wenn sich FDP-Positionen in einem Koalitionsvertrag finden.“

Die Südwest-FDP kommt heute in Heilbronn zu ihrem 119. Parteitag zusammen. Dort soll die Parteispitze neu gewählt werden. In Anträgen wollen sich die Liberalen etwa um das Verbot von Kunststoffverpackungen und Ideen für lebenswerte Städte beschäftigen.