Karlsruhe Ex-KIT-Manager verklagt das Land

dpa 31.05.2016

Der ehemalige Projektleiter war im sogenannten Karlsruher Atomforscherprozess nach einem anonymen Hinweis wegen Korruption angeklagt und kurz darauf entlassen worden. Trotz eines Freispruchs Ende 2013 wurde er nicht wieder eingestellt. Axel W. wirft der Staatsanwaltschaft einseitige Ermittlungen vor. Er will vom Staat eine Entschädigung in sechststelliger Höhe. Das Land kann hingegen kein Fehlverhalten der Behörde erkennen.

Gemäß der Zivilprozessordnung wird zunächst eine Güteverhandlung vorangestellt, bei der die Möglichkeit einer einvernehmlichen Beilegung des Rechtsstreits erörtert werden kann. Wenn diese wie erwartet nicht erzielt wird, beginnt der eigentliche Prozess.