Es wird teurer und teurer

SWP 04.12.2012

1994 wurden die Pläne für einen Tunnelbahnhof in Stuttgart vorgestellt. Seither wurden die Kostenberechnungen immer wieder korrigiert. Eine Chronologie aus den vergangenen 18 Jahren:

November 1995 Bahn, Bund, Land und Stadt unterzeichnen eine Rahmenvereinbarung. Stuttgart 21 soll rund fünf Milliarden Mark (rund 2,45 Milliarden Euro) kosten.

Juli 2004 Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung der Bahn gibt die neuen Kosten von Stuttgart 21 mit 2,8 Milliarden Euro an.

August 2008 Die schwarz-gelbe Landesregierung räumt Mehrkosten ein. Stuttgart 21 soll 3,076 Milliarden Euro kosten.

November 2008 Der Bundesrechnungshof schätzt die Kosten auf mehr als fünf Milliarden Euro.

April 2009 Bund, Land und Bahn unterzeichnen Finanzierungsvereinbarung. Kostenstand für Stuttgart 21: gut drei Milliarden Euro, höchstens aber 4,526 Milliarden.

November 2009 Bahnchef Rüdiger Grube legt die "Sollbruchstelle" fest - auf 4,53 Milliarden Euro.

Dezember 2009 Nach dem Bahnaufsichtsrat stellen auch die Geldgeber Land, Stadt und Region Stuttgart trotz einer Kostensteigerung auf 4,1 Milliarden Euro die Weichen für Stuttgart 21.

Februar 2010 Die Bauarbeiten beginnen.

Juli 2010 Bahnchef Grube gibt für die Schnellbahntrasse nach Ulm eine Kostensteigerung um 865 Millionen Euro auf 2,9 Milliarden Euro bekannt.

September 2010 Das Ingenieurbüro Vieregg und Rössler, beauftragt von den Grünen, veranschlagt für die ICE-Trasse mindestens 5,3, für den neuen Bahnknoten Stuttgart 6,7 bis 8,7 Milliarden Euro.

November 2010 Die Schlichtung stellt Nachbesserungsbedarf fest. Wer bezahlen soll, bleibt damals offen.

Mai 2012 Offizieller Baubeginn für die Neubaustrecke Wendlingen nach Ulm.

Juli 2012 Der Filderdialog befürwortet eine neue Lösung für den Flughafenanschluss. Mehrkosten nach Schätzungen im Vergleich zur ursprünglichen Stationsplanung: mindestens 224 Millionen Euro.

Oktober 2012 Mehrkostenschätzungen von 23 Millionen Euro für einen verbesserten Brandschutz und von 80 Millionen Euro für weitere Nachbesserungen an Stuttgart 21 aus der Schlichtung. lsw/eb

Themen in diesem Artikel