Stuttgart Empfang und Symposium zu Kretschmanns 70. Geburtstag

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) feiert seinen 70. Geburtstag. Foto: Marijan Murat
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) feiert seinen 70. Geburtstag. Foto: Marijan Murat © Foto: Marijan Murat
Stuttgart / DPA 08.05.2018

Mit einem Empfang und einem Symposium wird der 70. Geburtstag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) begangen. Zum Empfang am 17. Mai sind Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eingeladen, wie ein Sprecher des Staatsministeriums in Stuttgart sagte. Beim Symposium am Vorabend soll über den Wandel der Öffentlichkeit durch soziale Medien und die Folgen für die Demokratie diskutiert werden. Teilnehmen werden neben Wissenschaftlern auch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) und Grünen-Bundeschef Robert Habeck. Privat feiert Kretschmann seinen 70. am Pfingstwochenende mit seiner Familie.

Kretschmann wurde am 17. Mai 1948 in Spaichingen (Landkreis Tuttlingen) geboren. Er ist seit 2011 baden-württembergischer Regierungschef. Zuerst regierte er mit Grün-Rot, seit 2016 führt er das Land mit Grün-Schwarz. SPD-Fraktionschef Andreas Stoch sagte, er wünsche Kretschmann viele besinnliche Tage mit Ehefrau Gerlinde auf seiner selbstgehobelten Gartenbank. FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke sagte, er wünsche Kretschmann zum 70. Geburtstag persönliche Gesundheit und familiäres Glück.

Befragt dazu, was er an Kretschmann schätze, sagte Rülke: „An Winfried Kretschmann schätze ich, dass er fast nie mit den Bundes-Grünen übereinstimmt und so gelegentlich zu richtigen Einsichten gelangt.“ Rülke führte an, dass Kretschmann Pläne der Grünen zum Verbot des Verbrennungsmotors als Schwachsinn gegeißelt hatte. Rülke sieht die grün-schwarze Regierung am Ende. Kretschmann selbst sonne sich nur noch im Glanze seiner Beliebtheitswerte und hoher Steuereinnahmen. Seine Regierung bringe das Land nicht voran.

Winfried Kretschmann

Winfried Kretschmann II

Winfried Kretschmann III

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel