Stuttgart Elternbeirat kritisiert Demos

Stuttgart / LSW 03.07.2014

Der Landeselternbeirat (LEB) distanziert sich von der erneuten Demonstration der Bildungsplangegner. Er forderte sie auf, ihr "enges" Menschenbild nicht der Gesamtgesellschaft aufzwingen zu wollen. Anders als die Kritiker des Bildungsplans mit seiner Akzeptanz von - auch sexueller - Vielfalt sehe der LEB Schule und Elternhaus in einem "Miteinander" bei der Werteerziehung, sagte der Landeschef des Verbandes, Carsten Rees.

Wenn das Elternhaus diese Erziehung nicht leiste, müsse die Schule einspringen. Das Bündnis, das die Demos gegen den Bildungsplan am vergangenen Samstag organisiert hatte, sieht durch den Bildungsplan das Elternrecht auf Erziehung ausgehebelt. Am Samstag hatten 700 Menschen gegen den Bildungsplan in Stuttgart demonstriert. Wegen einer Gegendemo kam es zu Tumulten, die Polizei nahm 100 Menschen in Gewahrsam.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel