Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) will im Landeshaushalt zahlreiche neue Lehrerstellen durchsetzen. Auf die Frage, wie viele Stellen sie für 2020/2021 beantragen werde, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart: „Wir werden sicher in eine Größenordnung von einigen Hundert neuen Lehrerstellen pro Haushaltsjahr kommen.“ Neue Stellen seien zum Beispiel für den Ausbau des Ethik-Unterrichts und der Inklusion nötig. Inklusion ist die Einbeziehung behinderter Kinder in den regulären Schulunterricht.

Die grün-schwarze Landesregierung will den neuen Landeshaushalt in diesem Jahr aufstellen und durch den Landtag bringen. Eisenmann hatte kürzlich eine neue Prognose veröffentlicht. Demnach sind im Südwesten bis 2030 rund 10 600 neue Lehrerstellen nötig. Elternvertreter klagen wiederholt darüber, dass zu viel Unterricht an Schulen ausfalle.