Stuttgart Einsatz für Krankenhäuser

Stuttgart / WIE 09.11.2012

Gemeinsam fordern der Landkreistag und die Fraktion der Grünen im Landtag vom Bund, etwas gegen die "massive Unterfinanzierung" der Krankenhäuser zu tun. Konkret müssten die Krankenkassen gezwungen werden, die steigenden Betriebskosten besser zu berücksichtigen.

In der gemeinsamen Mitteilung wird dem Bund ein "krankenhauspolitischer Kamikaze-Kurs" vorgeworfen, der dazu führen werde, dass es "im ländlichen Raum zu einem unkontrollierten Kliniksterben" kommen werde, mit fatalen Folgen für die betroffenen Regionen, wie Landkreistagspräsident Helmut Jahn sagte. "Wir brauchen eine an der realen Kostenentwicklung orientierte Krankenhausfinanzierung", forderte Bärbel Mielich, gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion. Insbesondere müssten Tarifsteigerungen zu einer höheren Vergütung führen.