Bad Dürrheim Dürrheimer "Narrenschelle" für Beate Merk

Wird für "Narreteien" der Bayern ausgezeichnet: Ministerin Beate Merk.
Wird für "Narreteien" der Bayern ausgezeichnet: Ministerin Beate Merk. © Foto: M. Kessler
Bad Dürrheim / DPA 05.01.2016
Für "vielfältige Torheiten und Narreteien der Bayerischen Staatsregierung" bekommt dieses Jahr Staats- und Europaministerin Beate Merk (CSU) die "Goldene Narrenschelle" der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte.

Die Gründe reichten "von der Mautdiskussion bis hin zur hintersinnigen Idee der CSU, dass Zuwanderer, also auch Badener und Schwaben, im öffentlichen Raum der Familie Hochdeutsch sprechen sollen", begründete der Verein seine Wahl.

Merk ist auch für regionale Beziehungen Bayerns zuständig. Die Schelle soll am 26. Januar im Europa Park in Rust übergeben werden. Im vergangenen Jahr war ARD-Aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke ausgezeichnet worden. Unter den früheren Trägern der närrischen Würde finden sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) und Schlagersänger Tony Marshall.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel