Konstanz/Ulm Die kranke Ilayda sucht Spender für Stammzellen

Konstanz/Ulm / WAL 07.12.2012

Die sechsjährige Ilayda aus Singen hat Blutkrebs und sucht dringend einen Stammzell-Spender. Um diesen zu finden, läuft am Sonntag in Konstanz eine Typisierungs-Aktion. Dabei wird den potenziellen Spendern eine kleine Menge Blut abgenommen und analysiert. Die Analyse gibt Aufschluss, ob das Knochenmark des Spenders genetisch mit dem des Mädchens zusammenpasst. Gesucht wird ein "genetischer Zwilling" von Ilayda. Nur wenn der gefunden wird, besteht die Möglichkeit, das sechsjährige Mädchen zu retten.

Die Familie von Ilayda hat vor fast einem Jahr die Diagnose bekommen, dass ihre Tochter an Leukämie erkrankt ist. Seit Monaten läuft die Suche nach einem Knochenmarkspender. Bislang ohne Erfolg. Nun setzt die Familie ihre ganze Hoffnung auf die Typisierungs-Aktion am Sonntag von 10 bis 16 Uhr in der Schänzlehalle in Konstanz.

Mit der Aktion kann nicht nur Ilayda geholfen werden, sondern Menschen weltweit. Die Ergebnisse der Typisierung werden an das Nationale Knochenmarkspenderregister Deutschland in Ulm und an die entsprechenden Organisationen in den USA weitergeleitet. So kann weltweit auf das Spenderregister zurückgegriffen werden. Die Spende erfolgt zu 80 Prozent aus dem Blut, ähnlich einer Blutspende. Nur selten werden Stammzellen aus dem Knochenmark des Beckenkamms entnommen.