Villingen-Schwenningen CDU stimmt über Parteiausschluss von Kauder ab

Villingen-Schwenningen / WAL 30.07.2013
Der CDU-Kreisverband Schwarzwald-Baar/Kinzigtal wird am 8. August über einen Antrag zum Parteiausschluss ihres langjährigen Bundestagsabgeordneten Siegfried Kauder abstimmen.

Der CDU-Kreisverband Schwarzwald-Baar/Kinzigtal wird am 8. August über einen Antrag zum Parteiausschluss ihres langjährigen Bundestagsabgeordneten Siegfried Kauder abstimmen. Zu der Kreisvorstandssitzung in Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind auch die Vorsitzenden der Vereinigungen wie der Jungen Union eingeladen. Ebenso die Stadt- und Ortsverbands-Vorsitzenden. Das seien knapp 80 Mitglieder, sagte eine Sprecherin. In der Sitzung werde entschieden, ob an das Landesparteigericht der Antrag gestellt wird, Siegfried Kauder aus der Partei auszuschließen, sagte Kreisvorsitzender Andreas Schwab.

Kauder, der jüngere Bruder des Unions-Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder, sitzt seit 2002 für die CDU im Bundestag. Nach jahrelangen Querelen mit der Parteibasis hatte ihm im November die Mehrheit der Mitglieder die Gefolgschaft verweigert und Thorsten Frei aus Donaueschingen als Kandidaten nominiert. Deshalb tritt Kauder als unabhängiger Kandidat und damit gegen die CDU an. Das sei parteischädigendes Verhalten, darin waren sich die Mitglieder in einer Kreisvorstandssitzung vor gut einer Woche einig. Ihre Empfehlung an Kauder, selbst aus der Partei auszutreten, hat dieser bislang ignoriert.