Stuttgart CDU-Fraktionschef: Müssen schnell an den Schulen handeln

CDU-Landtagsfraktionschef Wolfgang Reinhart. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv
CDU-Landtagsfraktionschef Wolfgang Reinhart. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © Foto: Sebastian Gollnow
Stuttgart / DPA 08.01.2018

CDU-Landtagsfraktionschef Wolfgang Reinhart hat Sofortmaßnahmen an den Schulen gefordert, weil Baden-Württemberg in bundesweiten Leistungstests abgesackt ist. Reinhart sagte der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart: „Wir müssen jetzt schnell handeln, unnötige Zeitverluste sind nicht akzeptabel.“

Er sprach sich dafür aus, die Schüler schon vom Jahr 2018/2019 an in den vierten und zehnten Klassen zentrale Klassenarbeiten in Deutsch, Mathe, Englisch oder Französisch schreiben zu lassen. Die Inhalte der Arbeiten sollen nach seinen Worten zentral vom Kultusministerium vorgegeben werden, damit die Ergebnisse vergleichbar sind.

Zudem müsse es ab dem Schuljahr 2018/2019 für alle Schulen im Abstand von zwei Jahren verbindliche und nach einheitlichen Kriterien ausgerichtete Qualitätsprüfungen geben. Daraus solle ersichtlich werden, wo jede Schule und jeder Schüler im Land stehe.

Baden-Württembergs Schüler waren in Vergleichsstudien deutlich abgesackt. Die CDU-Landtagsfraktion will sich bei ihrer Klausur von diesem Dienstag bis zum Donnerstag mit dem Thema beschäftigen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel