Atommüll Castor-Tour geht weiter

Neckarwestheim / Hans Georg Frank 12.09.2017
Auf dem Neckar werden zum dritten Mal Brennstäbe transportiert.

Die zweite Fuhre mit hochradioaktiven Brennelementen ist kaum in Neckarwestheim angekommen, schon bereitet die ENBW den dritten Transport vor. Die Spezialschiffe bringen jetzt drei leere Castor-Container nach Obrigheim, wo sie mit dem Atommüll des seit 2005 stillgelegten Meilers beladen werden.

Nach dem Vorbild der ver­gangenen Woche könnte die Rückfahrt zügig erfolgen. Damals gab es keine nennenswerten Störungen auf der 50 Kilometer langen Strecke, während bei der ersten Tour einige Aktivisten die Überführung in das Neckarwestheimer Zwischenlager kurzzeitig behindert hatten. Die ENBW darf mit Erlaubnis des Bundes 342 Brenn­elemente, verteilt auf 15 Castoren, bis 31. November 2018 ver­legen.