So läuft das Verfahren 10 000 Einwendungen liegen gegen die Grundwasserentnahme für S 21 im Stuttgarter Talkessel vor. Die Einwender befürchten, dass die erhöhte Entnahme Druckverhältnisse ändern und Bodenbewegungen auslösen könne. Dies könne das Mineralwasser schädigen. Bei der Erörterung werden Einwendungen und Antworten der Bahn dazu diskutiert - für den Erörterungsbericht des Regierungspräsidiums, der ans Eisenbahnbundesamt geht. Die Bonner Behörde entscheidet über das Grundwassermanagement. lsw

Neuauflage nach Eklat