Stuttgart Breymaier gehört SPD-Bundesspitze zunächst weiter an

SPD-Politikerin Leni Breymaier. Foto: Marijan Murat
SPD-Politikerin Leni Breymaier. Foto: Marijan Murat © Foto: Marijan Murat
Stuttgart / DPA 09.01.2019

Die frühere SPD-Landeschefin Leni Breymaier bleibt zunächst in der Spitze der Bundespartei vertreten. Sie machte ihren angekündigten Abgang aus dem Vorstand und dem Präsidium wieder rückgängig. Darum hätten ihr Nachfolger als Landeschef, Andreas Stoch, und Bundesparteichefin Andrea Nahles gebeten. Ein Sprecher der Landespartei bestätigte am Mittwoch einen Bericht der Zeitung „Badisches Tagblatt“. Breymaier war im Dezember 2017 in den Bundesvorstand gewählt worden und rückte danach auch ins Präsidium - das ist das engste Führungsgremium der Sozialdemokraten - auf. Einen Mitgliederentscheid um den Landesvorsitz im vergangenen November hatte Breymaier gewonnen. Wegen des knappen Ergebnisses kündigte sie damals aber an, alle Parteiämter niederlegen zu wollen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel