Stuttgart Bildungsplan: Demo in Stuttgart

Stuttgart / DPA 10.10.2015
Gegen die völlige Gleichstellung von Homo- und Heterosexuellen im Bildungsplan der Landesregierung soll es Sonntag in Stuttgart erneut Proteste geben.

Das Aktionsbündnis "Für Ehe und Familie - Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder!" habe eine Kundgebung mit Demonstrationszug durch die Innenstadt angemeldet, sagte ein Sprecher der Stadt am Freitag. Die Veranstalter erwarten rund 4000 Teilnehmer. Jugendparteien der Grünen und Linken in Stuttgart sowie fünf Privatpersonen hätten zudem bereits Gegendemos mit 2000 Teilnehmern angemeldet, hieß es weiter.

Mit dem neuen Bildungsplan soll ab dem Jahr 2016 in den Schulen auch stärker über das Thema sexuelle Vielfalt gesprochen werden. Der Aktionsplan soll die Diskriminierung von Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung in der Gesellschaft unterbinden.