Stuttgart/Berlin Berlin-Party ohne Rüstungsfirma

LSW 21.02.2015
Der Granatenproduzent Diehl ist in diesem Jahr nicht mehr unter den Sponsoren des baden-württembergischen Sommerfestes in Berlin.

2014 hatte es Kritik an der Unterstützung des Rüstungsunternehmens gegeben. Die Landesvertretung, die die alljährliche Stallwächterparty in der Hauptstadt organisiert, habe den Konzern diesmal gar nicht erst gefragt, sagte ein Sprecher. Das Unternehmen habe signalisiert, das traditionelle Sommertreffen von Prominenz aus Politik und Wirtschaft in Berlin nicht mehr sponsern zu wollen.

Diehl war 2014 einer von 32 Sponsoren und hatte 5000 Euro gespendet. Da das Unternehmen unter anderem Granaten und Lenkflugkörper herstellt, hatte die Opposition vor allem den Grünen in der Landesregierung als Friedenspartei Doppelmoral vorgeworfen. Bundesratsminister Peter Friedrich (SPD) hatte das Sponsoring verteidigt.