Stuttgart Beamtenbund droht mit Streik

LSW 18.02.2015

In der ersten Verhandlungsrunde am Montag in Berlin hatten die Länder die Forderung der Gewerkschaften nach einer Tariferhöhung von 5,5 Prozent für Landesangestellte strikt zurückgewiesen. In Baden-Württemberg findet man sie vor allem in der Steuerverwaltung, zu denen auch die Finanzämter gehören.

Ein heikler Punkt zwischen der grün-roten Landesregierung und dem Beamtenbund ist die Frage, ob ein Tarifergebnis auch auf die Landesbeamten übertragen wird. Stich fordert, den Abschluss "zeit- und inhaltsgleich" für Beamte zu anzuwenden. Die grün-rote Landesregierung will das Ergebnis bei einem Plus von mehr als 1,5 Prozent nur zeitlich verzögert übernehmen.