Flüchtlinge Baufreigabe für Flüchtlingsunterkunft in Freiburg

DPA 20.03.2017

Dem Bau der sieben Millionen Euro teuren Flüchtlingsunterkunft in Freiburg steht nichts mehr im Wege: Das baden-württembergische Finanzministerium teilte am Sonntag mit, dass eine Baufreigabe für eine Landeserstaufnahmestelle (Lea) in der südbadischen Stadt erteilt worden sei. „Für die Lea in Freiburg ertüchtigen wir Gebäude der ehemaligen Polizeiakademie“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne). Die Bauarbeiten sollen nun beginnen. Die Einrichtung soll Ende 2017 in Teilen in Betrieb gehen.

Aktuell stehen 34 000 Erstaufnahmeplätze für neu ankommende Asylbewerber zur Verfügung. Pläne von Innenminister Thomas Strobl (CDU) sehen vor, dass vier Leas erhalten bleiben, und zwar in Karlsruhe, Ellwangen, Sigmaringen und Freiburg.