Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Mann mit dem Geländewagen einer Autofirma in den Tod gerast. Die Eigentümer hatten den Flüchtigen gestern mit GPS im Kreis Konstanz geortet, wie die Polizei mitteilte. Er bretterte über mehrere Dörfer entlang des Bodensees davon, die Beamten verloren ihn immer wieder aus den Augen. Um Straßensperren der Polizei zu umgehen, fuhr der Mann über Wiesen, Äcker und Waldwege. Bei Ravensburg prallte der Geländewagen schließlich in das Heck eines Sattelzuges. Die Polizei konnte den Toten noch nicht identifizieren.