Autoclub: Betonwälle bieten mehr Schutz

SWP 05.11.2012

Mit einem Schutzwall aus Beton wäre der schwere Unfall auf der A 6 bei Öhringen (Hohenlohekreis) nach Einschätzung des Auto Clubs Europa (ACE) womöglich glimpflicher ausgegangen. Besser als eine Doppelleitplanke aus Metall sei ein Betonwall, sagte ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner gestern in Stuttgart. Im Idealfall sei dieser mit einem Hochbeet verstärkt. Gegebenenfalls müssten an der Stelle Baumaßnahmen ergriffen werden, sagte Hillgärtner. "Überall dort, wo Autobahnen neu gebaut werden, überall dort, wo grundsaniert wird, sind die Baubehörden darauf bedacht, den optimierten passiven Schutz zu leisten." Ein Betonwall wäre "ein Mittel, um zumindest die Unfallfolgen zu mindern", sagte Hillgärtner. Absoluten Schutz biete er aber nicht. lsw