Radolfzell Auszeichnung für Touristenmagnet

Radolfzell / DPA 22.03.2016
Der Bodensee ist der "lebendige See des Jahres 2016". Vergeben wird der Titel jedes Jahr anlässlich des Weltwassertags am 22. März von der Umweltschutzorganisation Global Nature Fund (GNF) aus Radolfzell am Bodensee.

Mit der Wahl des Sees solle auf seine ökologische Bedeutung und die erfolgreiche internationale Zusammenarbeit zum Schutz des Touristenmagneten hingewiesen werden, teilte die Organisation mit.

Der Bodenseeraum entwickle sich zu einer nachhaltigen Modellregion. Grund sei unter anderem die wachsende Anzahl an Initiativen für umweltverträglichen Tourismus und ökologische Landwirtschaft. Deutschlands größter See stehe aber vor Herausforderungen: So werde das Gewässer etwa durch die zahlreichen Touristen erheblich belastet. Auch die Folgen des Klimawandels seien am und im Bodensee bereits spürbar. "Sie werden zukünftig nicht ohne Auswirkung auf die Wasserqualität und die vielseitige Nutzung bleiben", heiß es.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel