Der Ausbau der Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel von zwei auf vier Gleise kommt bei Offenburg nur schleppend voran. Dort ist noch nicht entschieden, ob für die neue Gütertrasse ein Tunnel gebaut wird. Die Trasse, ein Bahnvorschlag, würde parallel zum vorhandenen Gleis quer durch die Stadt verlaufen - mit hohen Lärmschutzwänden. Das wird von den politisch Verantwortlichen und den Bürgern abgelehnt. Bodenuntersuchungen haben ergeben, dass ein Tunnel möglich ist. Weil aber Bahnantworten auf Finanzierungsfragen fehlen, könne nicht weitergeplant werden, sagt Landrat Frank Scherer.

Seit der Sitzung des Projektbeirats im März 2013 werde die Bahn um die Informationen gebeten - ohne Erfolg. Lägen die Daten bis zur Sitzung im Mai nicht vor, werde von den bisherigen Kostenschätzungen von gut 700 Millionen Euro ausgegangen, sagt Scherer. Die Bahn hatte angekündigt, der Tunnel würde 400 Millionen Euro teurer werden. Intensivere Tunnelplanungen werde es erst geben, wenn der Bahn eine Finanzierungszusage des Bundesverkehrsministeriums vorliege, sagte ein Bahnsprecher.