Ulm / DPA Mit mobilen Sichtschutzwänden will Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) landesweit gegen Gaffer auf Autobahnen vorgehen.

Mit mobilen Sichtschutzwänden will Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) gegen ärgerliche Gafferstaus auf den Autobahnen vorgehen. Im Laufe eines Jahres sollen alle 15 Autobahnmeistereien im Südwesten damit ausgestattet werden.

Das Land will Sichtschutzwände gegen Gaffer bei Verkehrsunfällen anschaffen und von Mitte des Jahres an einsetzen.

Premiere

In Ulm stellt Hermann am Donnerstag die erste vor. Künftig sollen sie neugierigen Autofahrern den Blick auf die Unfallstelle verstellen - wovon sich Hermann einen verbesserten Verkehrsablauf und weniger Auffahrunfälle im stockenden Verkehr verspricht.

Zahlreiche Baustellen in Ulm und Neu-Ulm fordern Verkehrsteilnehmer heraus. Eine Karte mit aktuellen Baustellen soll Abhilfe schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Verkehrsminister Hermann sieht die Hersteller als Hauptverursacher der von 2019 an in Stuttgart geltenden Fahrverbote.