Ansageband löst fälschlich Amokalarm in Schule aus

dpa 23.09.2016

Durch sofortige "amokspezifische Maßnahmen" der Polizei wurden die rund 400 Schüler der Schule in Sicherheit gebracht. Nach Durchsuchung des Gebäudes gaben die Beamten jedoch Entwarnung. Die Polizei geht davon aus, dass für den falschen Alarm ein technischer Defekt des Ansagebandes verantwortlich ist. Ermittlungen zur Ursache dauern noch an. Neben 50 Beamten der Polizei war auch die Feuerwehr im Einsatz.