Stuttgart Agrarminister Hauk will Gift auf Feldern reduzieren

Peter Hauk (CDU), Agrarminister von Baden-Württemberg. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv
Peter Hauk (CDU), Agrarminister von Baden-Württemberg. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv © Foto: Bernd Weissbrod
Stuttgart / DPA 03.01.2018

Agrarminister Peter Hauk (CDU) hat einen Plan zur Reduzierung von Gift in der Landwirtschaft vorgelegt. „Wir wollen Pflanzenschutz weniger und zielgerichtet einsetzen“, sagte Hauk der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. „Drei Punkte werden uns dabei erheblich nach vorne bringen.“

Einer davon ist der verstärkte Einsatz sogenannter Nützlinge gegen Schädlinge. Schlupfwespen etwa könnten gegen Maiszünsler eingesetzt werden, bestimmte Viren gegen den Apfelwickler.

Zudem will Hauk bei der Unkrautbekämpfung weniger auf Glyphosat und Co. und mehr auf digitale Technik setzen. Auch Prognosemodelle sollen Landwirten helfen, weniger Pestizide zielgenauer einzusetzen. Naturschützer vermissen aber vor allem konkrete Minderungsziele in Hauks Plan.

LBV zum Einsatz morderner Technik

Ministerium zum umweltvertr. Pflanzenbau

Nabu BW zu Pestiziden

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel