47-Jähriger wegen Totschlags vor Gericht

dpa 21.03.2016

(Landkreis Freudenstadt) einen 49-Jährigen besucht, als beide in Streit gerieten. Dabei soll der nun Angeklagte den anderen Mann so schwer verletzt haben, dass er wenige Stunden später im Krankenhaus starb. 

Bei seiner Festnahme hatte sich der Beschuldigte auch gegenüber Polizisten aggressiv verhalten; er war betrunken. Nach Angaben des Gerichts ereignete sich die Tat im sozial schwachen Milieu. Der Angeklagte ist demnach kein unbeschriebenes Blatt: Er verbüßt derzeit eine Haftstrafe wegen einer anderen Sache. Für den Prozess sind bis zum 1. April noch vier weitere Verhandlungstermine angesetzt. Dabei sollen acht Zeugen und zwei Sachverständige gehört werden.