Langenau 18 Verletzte bei Unfall

16.09.2013

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Langenau (Alb-Donau-Kreis) sind in der Nacht zum Sonntag 18 Menschen verletzt worden. Zwei Menschen schweben laut Polizei in Lebensgefahr. Eine 19-Jährige war mit ihrem voll besetzten Auto offenbar ohne zu bremsen an einer Kreuzung in einen Kleinbus gerast, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Bus mit 13 Insassen schleuderte und prallte gegen einen Ampelmasten.

Bei den beiden lebensgefährlich Verletzten handelt es sich laut Polizei um Passagiere des Busses. Die 19-Jährige und ihre vier Mitfahrer im Alter zwischen 16 und 19 Jahren wurden schwer verletzt. Im Kleinbus war eine Reisegruppe aus dem Raum Heidenheim/Aalen nach einem Kurztrip auf der Heimfahrt. Die Reisenden sind zwischen 19 und 39 Jahren alt.