Heilbronn 100.000 Euro für Betrüger

HGF 30.06.2015
Betrüger luchsten einer Heilbronnerin am gestrigen Montag Geld und Schmuck im Wert von 100.000 Euro ab. Die Frau war auf ein Telefonat hereingefallen.

Eine angebliche Anwaltskanzlei meldete sich bei dem gutgläubigen Opfer. Der Frau sei erklärt worden, "die Nichte" benötige für einen dringenden Immobilienkauf sofort Geld. Eine Mitarbeitern der Kanzlei werde zur Abholung "in Kürze" kommen. Der 35 bis 40 Jahre alten Frau übergab die überrumpelte Dame 50.000 Euro in bar sowie Schmuck im Wert von 50.000 Euro, teilte die Polizei mit. Es sei nicht auszuschließen, dass die Trickbetrüger nach dem erfolgreichen Schlag weiter ihr Unwesen trieben. Der spektakuläre Fall stieß bei den Beamten auch auf Verwunderung: "Seit Wochen rufen wir gebetsmühlenartig zur Vorsicht auf."