Stuttgart / lsw

Ein wahrlich schwerer Brocken ist seit Montag in der Stuttgarter Wilhelma zu sehen: Leistenkrokodil Frederick wiegt 520 Kilogramm, ist 4,31 Meter lang und damit nach Angaben des Zoos das größte Krokodil Deutschlands. Fünf Stunden, zwei Dutzend Tierpfleger und Handwerker sowie ein Hebekran waren nötig, um die Transportbox durch die Wilhelma und in das künftige Gehege zu wuchten, hieß es in einer Mitteilung am Montag.

In Australien beheimatet

Leistenkrokodile sind die größten Krokodile der Welt. Weil sie weit ins Meer schwimmen können, sind sie in Asien weit verbreitet von Ostindien durch Südostasien bis nach Nordaustralien und Ozeanien, heißt es in der Meldung weiter. Frederick stamme aus der australischen Region des Northern Territorys, die als besonders krokodilreich gilt. Bevor er nach Deutschland kam, lebte er in einem Krokodilpark.

Das könnte dich auch interessieren:

Winfried Kretschmann isst am Dienstag mit der Narrenzunft Gole traditionell Froschkutteln. Aber um was handelt es sich bei diesem Gericht eigentlich?