Stuttgart Kleinkinder in Kita missbraucht - Urteil erwartet

Am Dienstag könnte das Urteil gegen den 21-Jährigen fallen.
Am Dienstag könnte das Urteil gegen den 21-Jährigen fallen. © Foto: Christoph Schmidt/dpa
Stuttgart / dpa 08.10.2018

Im Prozess um sexuellen Missbrauch von Kleinkindern in einer privaten Kita in Baden-Württemberg könnte am Dienstag das Urteil fallen. Angeklagt ist ein heute 21-jähriger ehemaliger Azubi, der sich in Schwieberdingen bei Ludwigsburg zwei Jahre lang an mindestens sieben Kindern vergriffen haben soll, die alle nicht älter als drei Jahre waren. Nach Angaben des Landgerichts Stuttgart hat der Angeklagte die Taten zum Teil gefilmt und fotografiert. Der Heranwachsende leide unter einer Form von Autismus, mit der es ihm kaum möglich sei, sich in der Öffentlichkeit zu äußern. Die Taten habe der Mann bereits eingeräumt.

Der Prozess wurde fast komplett nicht öffentlich geführt. Auch zur Urteilsverkündung wohl am Nachmittag ist die Presse nicht zugelassen. Dies sei „im Interesse des Heranwachsenden geboten“, begründete das Gericht diesen Beschluss.

Das könnte dich auch interessieren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel