Leimen / lsw  Uhr
Weil sie in Leimen (Rhein-Neckar-Kreis) zwei Kampfhunde auf einen 15 Jahre alten Jugendlichen gehetzt haben sollen, sind zwei junge Männer im Alter von 16 und 22 Jahren festgenommen worden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sitzt der 16-Jährige inzwischen in Haft. Der Haftbefehl gegen den 22-jährigen Tatverdächtigen wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Bei der Hundeattacke am 10. Juni erlitt der Jugendliche schwerwiegende, teilweise entstellende Gesichtsverletzungen. Die Hunde - zwei American Staffordshire Terrier - wurden ins Tierheim gebracht. Sie waren bei dem Angriff nicht angeleint und ohne Maulkorb. Beiden Tieren wurden unter Betäubung DNA-Proben genommen, die Auswerteergebnisse stehen noch aus. Halter der Hunde ist der 21-jährige Bruder des 16-jährigen Beschuldigten. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Das könnte dich auch interessieren

Tragischer Unfall am Bahnhof Esslingen Mann wird von ICE erfasst und stirbt

Zu einem tragischen Vorfall kam es am Dienstagvormittag am Bahnhof Esslingen. Ein Mann kam zu Tode, der Einsatz lief bis in die Mittagsstunden.

Der Vater, der seine Kinder aus der Donau rettete und danach selbst abtrieb, ist tot. Eine Familienbeauftragte hat jetzt eine Spendenkampagne gestartet.