Stuttgart Deckenplatten lose: Sicherheitskontrolle am Flughafen gesperrt

Am Flughafen Stuttgart läuft seit Dienstagmorgen ein Feuerwehreinsatz.
Am Flughafen Stuttgart läuft seit Dienstagmorgen ein Feuerwehreinsatz. © Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Stuttgart / lsw 06.11.2018
Die Sicherheitskontrolle im Terminal 1 des Stuttgarter Flughafens ist wegen zwei loser Deckenplatten gesperrt worden.

Das sagte eine Sprecherin des Airports am Dienstag. Dadurch habe Dämmmaterial herausgeschaut. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hätten über Atemwegsreizungen geklagt, weshalb die Kontrolle am Morgen ausgesetzt worden sei. Die Betroffenen seien zum Arzt gegangen; weitere Einzelheiten dazu waren zunächst nicht bekannt. Die Feuerwehr sei im Einsatz, aber nicht weil es brenne, sondern als technische Experten.

Betroffene Reisende seien zur Sicherheitskontrolle in die anderen drei Terminals geschickt worden. Längere Wartezeiten habe es zunächst nicht gegeben. Der Check-in am Flughafen lief nach Angaben der Bundespolizei normal weiter. Am Mittag sollte ein Teil der Sicherheitskontrolle am Terminal 1 wieder öffnen.

Am Flughafen Stuttgart gibt es täglich etwa 400 Starts und Landungen zu mehr als 100 Flugzielen. Rund 11 Millionen Reisende werden jedes Jahr gezählt. Etwa 55 Airlines sind vertreten, gut 11.000 Menschen arbeiten am Airport. Terminal 2 ist laut Flughafen ein reiner Abflugterminal, die anderen 3 sind Abflug- und Ankunftsterminals.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel