• Seit Freitag darf wieder mit Astrazeneca geimpft werden
  • Am Montag, 22.03.2021, treffen sich Bund und Länder zu einem weiteren Corona-Gipfel

Forderung nach einheitlichen Corona-Regeln

Der Landkreistag Baden-Württemberg hat landesweit einheitliche Corona-Regeln gefordert - auch wenn die Inzidenzwerte weiterhin regional unterschiedlich bleiben sollten. „Wir brauchen zur effektiven Pandemiebewältigung schon aus Akzeptanzgründen landeseinheitliche Regelungen“, teilte der Präsident des Landkreistags, Joachim Walter mit. Die Landkreise bewerteten das Konzept regionalisierter Öffnungen und Schließungen kritisch.
Das Infektionsgeschehen ist aus Sicht des Landkreistages insbesondere mit Blick auf die Virusvarianten im Wesentlichen gleich verteilt - auch wenn es aktuell Land- und Stadtkreise mit niedrigerer oder besonders hoher Inzidenz gebe, so Walter. Landesweit einheitliche Regeln seien deshalb „sinnvoll und zielführend“. Sie würden zudem die Akzeptanz der Corona-Maßnahmen in der Bevölkerung erhöhen, was umso wichtiger sei, da die Menschen zunehmend ungeduldiger würden.
Dennoch sollten weiterhin unter „unter Wahrung strikter Hygienestandards“ in bestimmten Bereichen Öffnungen möglich sein. Vor allem dem Einzelhandel habe das Robert Koch-Institut ein niedriges Infektionsrisiko attestiert, sagte Landkreistags-Präsident Walter.

Neue Corona-Fallzahlen für Baden-Württemberg am Sonntag, 21.03.21

Das Landesgesundheitsamt (LGA) in Stuttgart und das Robert-Koch-Institut (RKI) haben am Sonntag, 21.03.2021, neue Fallzahlen veröffentlicht:
  • Gesamtzahl der mit Corona Infizierten: 344.098
  • Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag: 904
  • 7-Tage-Inzidenz beträgt 103,1
  • Seit Beginn der Pandemie mit oder durch Corona gestorben: 8.529
  • Neue Todesfälle im Vergleich zum Vortag: 4
  • Bisher genesen: 313.804
  • 7-Tage-R-Wert: 1,23

Corona in BW: Wie viele Intensivbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt?

Nach Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind mit Stand Sonntag, 21.03.2021, in Baden-Württemberg
  • 262 Covid-19-Fälle in intensivmedizinischer Behandlung.
  • Davon werden 134 invasiv beatmet
  • Insgesamt sind derzeit 2.036 Intensivbetten von betreibbaren 2.423 Betten belegt.
  • 202 Covid-19 spezifische Intensivebetten sind momentan frei

Stand der Impfungen gegen Corona in BW heute

Die aktuellen Impfdaten des RKI am Samstag, 20.03.2021:
  • Ihre erste von zwei nötigen Corona-Impfungen erhielten in Baden-Württemberg bisher 958.151 Menschen.
  • Die Zweitimpfung haben 431.183 Menschen erhalten.
  • Die Impfquote in BW bei der Erstimpfung beträgt 8,63 Prozent.
  • Die Zweitimpfung haben in BW 3,88 Prozent der Bevölkerung erhalten.