In einem Ulmer Pflegeheim sind weitere Corona-Tote zu beklagen. Wie das Landratsamt des Alb-Donau-Kreises, das auch für Ulm zuständig ist, mitteilte, gab es im Pflegeheim Clarissenhof in Ulm weitere Todesfälle. Damit erhöht sich die Zahl der Verstorbenen auf elf.

Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen im Alb-Donau-Kreis

Das Landratsamt meldete zudem weitere Corona-Ausbrüche im Kreis:
  • Im Pflegeheim „Am Berg“ in Heroldstatt wurden 22 Bewohner sowie sieben Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet.
  • Im Seniorenzentrum Schelklingen gibt es acht Bewohner und zwei Mitarbeitende, die an Covid-19 erkrankt sind.
  • Außerdem wurde im Pflegeheim Sonnenhof in Langenau eine Person aus der Belegschaft positiv auf Covid-19 getestet.
Doch auch eine gute Nachricht meldete das Landratsamt aus einer Einrichtung in Ulm. Das Pflegeheim Elisa in Ulm ist nicht länger isoliert.
Das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis teilte weiterhin mit, dass es im engen Kontakt zu den Pflegeheimen in der Region steht. Damit soll gewährleistet sein, dass die Maßnahmen zum Schutz der Bewohner umgesetzt werden.