In ganz Deutschland steigt die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus rasant an. Ab Montag gelten überall im Land neue Corona-Regeln. Auch Baden-Württemberg meldet weiter hohe Zahlen bei den Neuinfektionen und der 7-Tage-Inzidenz. Sie ist unter anderem maßgebend für Verschärfungen oder Lockerungen bei Corona-Maßnahmen.

Corona-Zahlen BW: So viele Neuinfektionen meldet das RKI am Mittwoch

Am Vormittag standen dann zumindest auf der RKI-Homepage die korrekten Werte für den aktuellen Stand der Infektionszahlen fest. So ist die Lage in Baden-Württemberg laut RKI (Stand 4.11.2020, 0:00 Uhr):
  • Zahl der Infizierten: 87.685
  • Zahl der Neuinfektionen: 2243
  • Zahl der Toten: 2056 (+1)
  • Fälle in den letzten 7 Tagen: 13.079
  • Zahl der Genesenen Stand Dienstag: etwa 57.500 (+800)
  • 7-Tage-Inzidenz: 117,8 (Dienstag: 116,8)
  • Baden-Württemberg liegt damit an 3. Stelle nach Nordrhein-Westfalen mit bisher 148.699 Infizierten und hinter Bayern mit bisher 15.869 Infizierten.

Corona BW: Diese Zahlen meldet das Landesgesundheitsamt

Am Mittwoch vermeldete auch das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg die aktuellen Fallzahlen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Diese Zahlen können von den Werten des RKI abweichen. Das ist der Stand am Mittwoch (04.11.2020, 16:00 Uhr):
  • Zahl der bestätigten Fälle: 90.738
  • Zahl der Neuinfektionen: 2840
  • Zahl der Personen, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind: 2071
  • Zahl der Genesenen: 58.960
  • 7-Tage-Inzidenz: 121,4

RKI deutet aktuelle Entwicklung der Corona-Zahlen in Deutschland

Das Robert Koch-Institut hat sich zur aktuellen Entwicklung der Corona-Krise und den Fallzahlen in Deutschland geäußert und schätzt die Lage wie folgt ein: „Aktuell ist eine zunehmende Beschleunigung der Übertragungen in der Bevölkerung in Deutschland zu beobachten“. Auf eine zumindest leichte Abflachung des Anstiegs weisen die R-Werte hin, die in den vergangenen Tagen meist nicht mehr so deutlich über 1 liegen. Da die Zahl der infizierten Personen derzeit sehr hoch sei, gebe es aber weiter eine hohe Zahl täglicher Neuinfektionen, so das RKI.
Zahl der Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche fast um 100 Prozent zugenommen: Am Mittwoch vor einer Woche hatte die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen bei 14.964 gelegen - das waren beinahe doppelt so viele wie am Mittwoch der Woche davor.