Ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen sind durch das Coronavirus und eine Covid-19-Erkrankung besonders gefährdet. In zwei Altenheimen der Pflegeheim GmbH Alb-Donau-Kreis gibt es jetzt Corona-ausbrüche.
So wurden am Mittwoch im Seniorenzentrum Laichingen drei Bewohner aus zwei Wohnbereichen positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet. Am Donnerstag erhielt außerdem ein Mitarbeiter ein Positiv-Testergebnis. Die Heimleitung hat deshalb bereits am Mittwoch alle Bewohner und Mitarbeiter testen lassen.

36 Menschen im Seniorenzentrum Laichingen positiv auf Corona getestet

Dabei wurden bei insgesamt
  • 26 Bewohnern
  • und 10 Mitarbeitern
eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt. Neben den isolierten erkrankten Bewohnern seien nun auch alle anderen in ihren Zimmern, heißt es in einer Mitteilung. Besuche sind bis auf weiteres nicht mehr möglich, heißt es weiter.

Seniorenzentrum Blaustein wegen Corona geschlossen

Darüber hinaus wurde am Donnerstag im Seniorenzentrum Blaustein ein Mitarbeiter positiv getestet. Die Einrichtung wurde daraufhin ebenfalls geschlossen, Besuche könnten nicht mehr stattfinden, auch in Blaustein seien Tests eingeleitet worden, berichten die Betreiber. Die beiden Einrichtungen stünden im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt und stimmen weitere Maßnahmen mit der Behörde ab.
Verena Rist, Geschäftsführerin der Pflegeheim GmbH sagte zu den Infektionen: „Natürlich gilt unsere Sorge im Moment vor allem den erkrankten Bewohnern und Mitarbeitern. Um die auf Grund von Quarantänemaßnahmen ausgefallenen Mitarbeiter eingetretenen Personalengpässe kurzfristig aufzufangen, setzen wir gemäß unserem Pandemieplan Mitarbeiter aus anderen Einrichtungen und aus der Tagespflege ein, und fordern darüber hinaus zusätzliche Mitarbeiter von Zeitarbeitsfirmen an.“