• Es geht um Maskenpflicht, Alkohol-Verbot und weitere verschärfte Maßnahmen. Auch wann und wo nun medizinische Masken getragen werden müssen ist nun klar geregelt.
Baden-Württemberg hat in den vergangenen Tagen sinkende Corona-Fallzahlen verzeichnet. Vor allem der für die Entscheidung über Lockerungen oder Verschärfungen der Corona-Regeln wichtige 7-Tage-Inzidenzwert zeigt in BW nach unten, er lag zuletzt unter der Grenze von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen 7 Tagen. Zwei Landkreise unterschreiten die 7-Tage-Inzidenz von 50, ab der eine Region als Risikogebiet gilt - am Samstag waren es noch vier Landkreise unter 50 gewesen. Kein Risikogebiet sind derzeit:
  • Landkreis Hohenlohe: 43,5
  • Landkreis Tübingen: 48,5
Landkreise mit Inzidenzen über 200 gibt es keine mehr im Südwesten. Bleibt dieser insgesamt positive Trend auch am Sonntag, 24.1.2021 stabil?

Die aktuellen Fallzahlen für Baden-Württemberg am 24.1.21

Das Landesgesundheitsamt (LGA) in Stuttgart hat seine Corona-Zahlen am Sonntagabend aktualisiert. Aber Achtung: Diese Fallzahlen sind nicht so aussagekräftig wie sonst, da an Wochenenden manche Gesundheitsämter keine Daten übertragen und auch weniger getestet wird. Deswegen fallen die Werte sonntags in der Regel niedriger aus.
Für Baden-Württemberg meldet das Landesgesundheitsamt folgende Corona-Daten (Stand Sonntag, 24.12021, 16 Uhr):
  • Gesamtzahl der mit Corona Infizierten: 285.108
  • Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag: 733 (Samstag: 1486)
  • 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 90 (Samstag: 90,3)
  • Seit Beginn der Pandemie mit oder durch Corona gestorben: 6632
  • Neue Todesfälle im Vergleich zum Vortag: 15 (Samstag: 32)
  • Bisher genesen: 247.151
  • Das sind 1775 Genesene mehr als am Vortag.
  • 7-Tage-R-Wert: 0,98 (Vortag:0,98)
  • Ihre erste von zwei nötigen Corona-Impfungen erhielten bisher 164.982 Menschen
  • Die Zweitimpfung haben 22.908 Menschen erhalten.

467 Menschen mit Covid-19 auf der Intensivstation

Nach den Daten des Divi-Intensivregisters sind aktuell
  • 467 Covid-19-Patienten im Südwesten derzeit in intensivmedizinischer Behandlung.
  • 284 von ihnen werden künstlich beatmet, das entspricht 60,81 Prozent.
  • Rund 85,7 Prozent der 2454 betreibbaren Intensivbetten sind belegt.

Mutation des Virus auch in BW

Wie das Landesgesundheitsamt in seinem Lagebericht mitteilt, werden in Baden-Württemberg seit Ende Dezember in mehreren Landkreisen vereinzelt Infektionen mit den Virus-Mutationen B.1.1.7 und B1.351 nachgewiesen. Bislang besteht in allen Fällen ein direkter oder indirekter Zusammenhang mit Reisen aus Großbritannien oder Südafrika.

Corona Zahlen Bayern: Weniger Hotspots und drei Kreise unter Grenzwert

Auch im Nachbarbundesland Bayern sinken die Corona-Zahlen langsam. Gab es vor einer Woche noch etwa 30 Hotspots, sind es am Montag nur noch sieben Städte und Kreise über einer Inzidenz von 200. Drei Städte und Kreise liegen sogar unter dem Grenzwert von 50.