Bildergalerie „Christkindl-Kumedi“ auf den Punkt gebracht

„Schade, dass es das nur einmal zu sehen gibt.“ So kommentierten viele Besucher die Aufführung der „Christkindl-Kumedi“ in Staig.
© Foto: Franz Glogger
„Schade, dass es das nur einmal zu sehen gibt.“ So kommentierten viele Besucher die Aufführung der „Christkindl-Kumedi“ in Staig.
© Foto: Franz Glogger
„Schade, dass es das nur einmal zu sehen gibt.“ So kommentierten viele Besucher die Aufführung der „Christkindl-Kumedi“ in Staig.
© Foto: Franz Glogger
„Schade, dass es das nur einmal zu sehen gibt.“ So kommentierten viele Besucher die Aufführung der „Christkindl-Kumedi“ in Staig.
© Foto: Franz Glogger
„Schade, dass es das nur einmal zu sehen gibt.“ So kommentierten viele Besucher die Aufführung der „Christkindl-Kumedi“ in Staig.
© Foto: Franz Glogger
„Schade, dass es das nur einmal zu sehen gibt.“ So kommentierten viele Besucher die Aufführung der „Christkindl-Kumedi“ in Staig.
© Foto: Franz Glogger
„Schade, dass es das nur einmal zu sehen gibt.“ So kommentierten viele Besucher die Aufführung der „Christkindl-Kumedi“ in Staig.
© Foto: Franz Glogger
„Schade, dass es das nur einmal zu sehen gibt.“ So kommentierten viele Besucher die Aufführung der „Christkindl-Kumedi“ in Staig.
© Foto: Franz Glogger
Staig / 18. Dezember 2018, 08:16 Uhr

Ein Spektakel für Augen und Ohren hat die Musikschule Iller-Weihung in der Gemeindehalle in Staig auf die Bühne gebracht.