Bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang im badischen Waldkirch (Kreis Emmendingen) ist ein Mann getötet worden. Nach Angaben der Polizei fuhr der Mann mit einem Kleintransporter über die Schienen, als das Fahrzeug von einem Zug der Breisgau S-Bahn erfasst und rund 100 Meter mitgeschleift wurde. Der Fahrer erlag seinen schweren Verletzungen. Genauere Angaben zu seiner Identität machte die Polizei zunächst nicht. Weitere Verletzte gab es nicht.

Entgegen erster Mitteilungen der Polizei war der Mann allein in dem Lieferwagen unterwegs. Der Zugführer erlitt einen Schock, blieb körperlich aber unversehrt, hieß es. In der Bahn gab es den Angaben zufolge keine weiteren Verletzten.

Der genaue Ablauf des Unfalls sei noch nicht geklärt, sagte ein Sprecher der Polizei in Freiburg. Der Übergang im Ortsteil Buchholz habe keine Schranke. Lediglich ein Blinklicht sowie ein akustisches Signal kündigten an, wenn sich ein Zug nähert.

Das könnte dich auch interessieren: