Bei einem schweren Unfall in Zell unter Aichelberg ist am Samstag eine 83-jährige Autofahrerin schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, fuhr die Frau gegen 15.25 Uhr auf der Kreisstraße von Hattenhofen kommend. Als sie in die L1214 einbog missachtete sie die Vorfahrt eines 35-jährigen Autofahrers, der in Richtung Aichelberg unterwegs war.

Frau bei Unfall in Auto eingeklemmt

Durch die Wucht der Kollision wurde das Auto der 83-Jährigen auch noch gegen den Wagen eines 57-Jährigen geschleudert, der in Richtung Bad Boll fuhr. Die 83-Jährige wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen.

Der 35-Jährige und seine 31 Jahre alte Beifahrerin erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Sie wurden zusammen mit der mutmaßlichen Unfallverursacherin ins Krankenhaus gebracht. Der 57-jährige Autofahrer blieb unverletzt. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt rund 55.000 Euro.

Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 28 Mann vor Ort. Zur Versorgung der Verletzten waren zwei Notärzte und drei Rettungswagen an der Unfallstelle.