London Südkoreas Säbelfechter holen Mannschafts-Gold

dpa 03.08.2012
Deutschland-Bezwinger Südkorea ist Mannschafts-Olympiasieger im Säbelfechten. Die Asiaten dominierten gegen den WM-Fünften Rumänien mit 45:26. Der WM-Dritte Italien gewann mit 45:40 gegen Weltmeister Russland Bronze.

Mitfavorit Deutschland blieb nach dem 38:45 im Viertelfinale gegen Südkorea und den Siegen in den Platzierungsgefechten gegen den WM-Zweiten Weißrussland mit 45:40 und China mit 45:30 am Ende Rang Rang fünf. Frankreich, Olympiasieger von Peking und Athen, war nicht qualifiziert.

Italien geht als bislang beste Fechtnation von London mit zweimal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze in die ausstehenden Teamentscheidungen Damendegen am Samstag und Herrenflorett am Sonntag. Südkorea, dessen Herren mit Säbel-Gold erstmals eine Olympia-Medaille mit dieser Waffe gewannen, bilanziert bisher zweimal Gold und dreimal Bronze. Für Deutschland gewann bis Freitag lediglich Britta Heidemann mit Silber im Degen-Einzelwettbewerb eine Medaille.