Ulm/Stuttgart Staatssekretär Barthle stellt Weiterbau der B 10 in Aussicht

05.02.2016
Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Norbert Barthle (CDU), hat am 2. Februar 2016 zur Verkehrssituation zwischen Ulm und Stuttgart nicht nur die zügige Umsetzung des Albaufstiegs der Autobahn 8 in Aussicht gestellt. Dieses Projekt sei als fest disponierte Maßnahme gesetzt. Auch der weitere Ausbau der Bundesstraße 10 hat gute Chancen.
Die Bundesstraße 10 hat mit den beiden Abschnitten von Gingen/Ost bis Geislingen/Ost als zusammenhängende Maßnahme demnach berechtigte Chancen, im neuen Bundesverkehrswegeplan in den vordringlichen Bedarf eingestuft zu werden. Die Projekte in dieser Kategorie werden prioritär behandelt. Auch für die Ortsumfahrungen von Amstetten und Urspring sieht es nicht so schlecht aus. Die Veröffentlichung des Entwurfs wird laut Barthle um Ostern erfolgen. Bis dahin müsse man sich noch in Geduld üben.