Sportverein verliert Anschluss

SWP 17.09.2012

Der Sprung in die Spitzengruppe der Verbandsliga Württemberg war möglich, aber nach der zweiten Heimniederlage, diesmal mit 0:1 gegen Schwäbisch Hall, fiel der Göppinger Sportverein ins Mittelfeld zurück. Dem frühen Rückstand aus der 18. Minute nach einem Treffer von Kocak, der per Flachschuss die Unentschlossenheit der Göppinger Abwehr gnadenlos ausnutzte, rannten die Gastgeber lange Zeit planlos hinterher. Ihre Aktionen wirkten hektisch, erzwungen und ohne die nötige Raffinesse. Trotz Überlegenheit und gutem Willen in der Schlussphase hatte Göppingen nur wenig Torchancen. So wurde Schwäbisch Hall als Dritter hinter der punktgleichen SG Sonnenhof/Großaspach II härtester Verfolger des alleine noch unbesiegten FV Ravensburg, der sich gegen Ehingen beim 3:2-Sieg erstaunlich schwer tat. SB Heidenheim II deklassierte Gastgeber Frickenhausen mit 5:1.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite