Der zweimalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser kann aufatmen. Nachdem bei der Einreise in die USA am Flughafen in Salt Lake City seine Waffe fehlte, hat der 30-Jährige sein Gewehr nun wieder und kann beim letzten Weltcup vor der WM in Soldier Hollow im Sprint starten.

„Meine Schönheit ist wieder da. Sie hat ihren Weg ohne Kratzer und Brüche gefunden“, schrieb der Thüringer auf seiner Facebook-Seite. Auch bei anderen Skijägern hatte es Probleme gegeben. Bei Johannes Kühn fehlten sogar zwei von drei Gepäckstücken. Finnlands Star Kaisa Mäkäräinen brauchte für die Anreise von 1200 Flugkilometern ganze 42 Stunden.

Kalender Biathlon-Weltcup

Facebook Lesser

Weltcup-Gesamtstand

Facebook Lesser Waffe wieder da