Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier tritt beim Biathlon-Weltcup im kanadischen Canmore erstmals im WM-Winter als Schlussläuferin der deutschen Staffel an.

Vor der 25-Jährigen gehen am späten Freitagabend (22.45 Uhr/ARD und Eurosport) Vanessa Hinz, Franziska Hildebrand und Denise Herrmann in die Loipe. Das Quartett der Weltmeisterinnen wartet in dieser Saison noch auf den ersten Sieg. Bestes Resultat war ein zweiter Platz Mitte Januar in Oberhof, dabei fehlte die siebenmalige Weltmeisterin Dahlmeier.

In Canmore startete die Garmisch-Partenkirchnerin am Donnerstag mit einem neunten Platz im Einzel in ihre WM-Generalprobe. Im Gegensatz zu ihren Teamkolleginnen wird Dahlmeier in der kommenden Woche nicht an den Rennen in Soldier Hollow/USA teilnehmen und stattdessen einen Trainings- und Regenerationsblock in der Heimat einlegen. Ziel ist, dass Dahlmeier bei der WM in Schweden (7. bis 17. März) in Topform an den Start geht. Sie nannte ihr Rennen „durchwachsen“, sagte aber auch: „Läuferisch habe ich mich ganz gut gefühlt.“ Beste Deutsche war Franziska Hildebrand als Vierte, Vanessa Hinz wurde starke Sechste.

Biathlon-Weltcup Canmore

Terminkalender Biathlon-Weltcup

Biathlon-Weltverband IBU

Biathlon im Deutschen Skiverband