Geiger und Rydzek auf Podest Riiber zockt deutsche Kombinierer ab

Jarl Magnus Riiber aus Norwegen hat den deutschen Kombinierern den Heimsieg beim Weltcup in Klingenthal verwehrt. Foto: H. Schmidt
Jarl Magnus Riiber aus Norwegen hat den deutschen Kombinierern den Heimsieg beim Weltcup in Klingenthal verwehrt. Foto: H. Schmidt © Foto: Hendrik Schmidt
Klingenthal / DPA 02.02.2019

Jarl-Magnus Riiber hat den deutschen Kombinierern den Heimsieg beim Weltcup in Klingenthal im Schlussspurt verwehrt.

Der Weltcup-Führende aus Norwegen setzte sich nach einem Sprung und dem Zehn-Kilometer-Lauf nach Fotofinish gegen Vinzenz Geiger aus Oberstdorf durch. Dritter wurde mit 1,7 Sekunden Rückstand der vierfache Weltmeister von Lahti, Johannes Rydzek.

Die Schwarzwälder Fabian Rießle als Sechster und Manuel Faißt als Neunter vervollständigten das starke Ergebnis der deutschen Kombinierer, bei denen der dreimalige Olympiasieger Eric Frenzel wegen eines grippalen Infektes fehlte. Riiber steht damit unmittelbar vor dem erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups.

Klingenthal-Programm

Veranstalter-Homepage

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel