Maren Lundby hat ihre Führung bei der Raw Air der Skispringerinnen weiter ausgebaut.

Die Olympiasiegerin aus Norwegen entschied die Qualifikation in Trondheim mit einem Sprung auf 128,5 Meter für sich und verwies die Österreicherin Eva Pinkelnig und Yuki Ito aus Japan auf die Plätze zwei und drei. Juliane Seyfarth kam als beste Deutsche auf den vierten Platz, einen Rang dahinter landete Katharina Althaus.

Die 22 Jahre alte Althaus liegt in der Gesamtwertung der Wettkampfserie, die bei den Frauen am Donnerstag endet und in die auch die Qualifikation mit einfließt, auf Rang zwei und hat umgerechnet knapp 15 Meter Rückstand auf Lundby. Aus dem Team von Bundestrainer Andreas Bauer qualifizierten sich auch Carina Vogt als 16. und Svenja Würth als 28. für den Wettkampf. Die Gesamtsiegerin der Raw Air erhält ein Preisgeld von 35 000 Euro.

Das Programm der Raw Air

Informationen zu den deutschen Skispringern

Gesamtstand Raw Air