Östersund / dpa

Nach Silber in der Mixed-Staffel zum WM-Auftakt peilen die deutschen Biathletinnen am Freitag in Östersund im Sprint die nächste Medaille an. Abzuwarten bleibt, wie fit Laura Dahlmeier ist. Die siebenmalige Weltmeisterin hatte leicht erkältet die Mixed-Staffel ausgelassen. Die mit Silber dekorierten Denise Herrmann und Vanessa Hinz gehen ebenso an den Start wie Franziska Preuß und Franziska Hildebrand (16.15 Uhr/ARD und Eurosport).

Im kanadischen Whistler geht es bei der WM im Skeleton für die Männer und Frauen (18.00 Uhr) in den finalen zwei Durchgängen um die Medaillen. Im alpinen Ski-Weltcup greift Viktoria Rebensburg nach einer dreiwöchigen Pause im Anschluss an die WM wieder an. Im letzten Rennen vor dem Saisonfinale will die Vize-Weltmeisterin beim Riesenslalom von Spindlermühle in Tschechien (10.30/13.30 Uhr/Eurosport/ARD-Livestream) wie schon 2011 am liebsten erneut den Sieg feiern. Die Skispringer um Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler (19.30 Uhr) starten in die lukrative Raw Air Tour in Oslo mit der Qualifikation (19.30 Uhr).

Notizblock

Internet

(Biathlon-WM Östersund)(http://dpaq.de/y9oJq)
(Biathlon-Weltverband IBU)(http://dpaq.de/3L0go)
(Statistiken Biathlon-Weltcup)(http://dpaq.de/i83ad)
(Biathlon im Deutschen Skiverband)(http://dpaq.de/TZR9V)

Orte

[Skidstadion Östersund](831 91 Östersund, Schweden)

Die folgenden Informationen sind nicht zur Veröffentlichung bestimmt

Kontakte

Autorin: Sandra Degenhardt (Leipzig), +49 341 7100750, <leipzig.sport@dpa.com>
Redaktion: Robert Semmler (Berlin), +49 30 2852 32232, <sport@dpa.com>
Foto: Newsdesk, + 49 30 285231515, <foto@dpa.com>

dpa deg yysn n1 se